Eine Evangelische Kirchenhochzeit in Hattingen

. 1 minute Lesedauer

Marian und Sabrina war es wichtig, dass sich ein roter Faden durch die ganze Hochzeit zieht. In ihrem Fall ist der rote Faden türkis und sie haben bis ins Detail drauf geachtet, diese Farbe immer wieder auftauchen zu lassen.

Eingebettet in individuelle Details, wie das witzige Ringkissen, entsteht so eine wunderbar romantische Hochzeit, die ein großes Fest für die ganze Hochzeitsgesellschaft geworden ist.​

Was war Euch wichtig bei der Gestaltung der Hochzeit?

laut, frisch, persönlich, corporate

Was war Eure größte Herausforderung bei der Hochzeitsplanung?

Die Sitzordnung.

Erzählt uns vom zeitlichen Ablauf der Hochzeit

In den Tag gestartet sind wir mit einem gemeinsamen Frühstück mit unseren Trauzeugen. Anschließend ging es getrennt weiter zum Aufhübschen mit den jeweiligen Trauzeugen und Brautjungfern. Es folgte die zauberhafte kirchliche Trauung mit den ersten kleinen Überraschungen, einem unglaublich tollen Gottesdienst und einer einzigartigen Sängerin (Lena Zänger), gefolgt von Cake-Bar und Sektchen; natürlich corporate.

Abgeholt wurden wir sehr überraschend von einer Kutsche, die uns langsam aber sicher zur Location kutschierte. Dort haben wir dann ein kurzes, aber sehr intensives und lustiges Fotoshooting mit der wunderbaren Laura Möllemann gemacht, um anschließend mit einer Fotobox in der Location empfangen zu werden. Es folgten nette Worte, ein leckeres Buffet, Kaltgetränke und der Hochzeitstanz.

Die Überraschungs-Liveband (Band der Herzen) ließ dann keinen Fuß mehr stillstehen. Im Verlauf des Abends gab es weitere Überraschungen: Einen Videobeitrag unserer Freunde, sowie die GoPro-Video-Tequila-Flasche. Später am Abend wurde dann obligatorisch der Brautstrauß geworfen und die Hochzeitstorte bestand aus Currywurst. Alles in allem war es eine rauschende, perfekte Partynacht.

Was waren die Glanzmomente der Hochzeit?

Alles! Viele, viele kleine und große zauberhafte Überraschungen unserer Freunde und Familien, die den Tag perfekt gemacht haben.

Eure Tipps an zukünftige Brautpaare?

Immer entspannt bleiben, vieles einfach geschehen lassen und jeden Moment genießen.

Euer Dankeschön geht an

Unsere Trauzeugen, unsere Brautjungfern, unsere Familien, unsere Freunde, die Künstler/innen und alle Menschen, die daran beteiligt waren, den Tag perfekt zu machen.

SUCHST DU MUSIK FÜR DIE FEIER?

Jetzt finden!

Teilst du den Artikel, wenn er dir gefallen hat? Dann haben Deine Freunde auch Spaß daran. Dankeschön!


Eine Evangelische Kirchenhochzeit in Hattingen
Help us and share with love