Der Hochzeitsstammtisch

. 3 minuten Lesedauer

Planung in Gemeinschaft

Hochzeitsplanung kann manchmal ziemlich einsam sein –  besonders dann, wenn man sich als Paar mit all den vielen Fragen recht  alleingelassen fühlt. Wer hat sich da nicht schon insgeheim die Frage  gestellt:  Warum kann die Hochzeitsplanung nicht einfach in munterer  Stammtischrunde stattfinden?

Mit anderen Brautpaaren, mit Hochzeitsexperten, mit leckerem Essen  und gutem Wein? Juliette Hüttel von der Hochzeitsagentur „Glücksengel“  hat dieses Gedankenspiel in die Tat umgesetzt – und lädt nun jeden Monat  zur „Hafenbar“ ein, einer Institution, die den Austausch auf der Fahrt  in den Ehehafen in ganz gemütlicher Atmosphäre ermöglicht. Hier erklären  Experten, wie man mögliche Fettnäpfchen geschickt umschifft, geben  Anregungen und Tipps und beantworten alle Fragen der Brautpaare. Und  ganz nebenbei kann man auch die potentiellen Hochzeitslocations testen.

Wir haben mit der Frau am Ruder, Juliette Hüttel, über das Konzept  und die Idee eines Hochzeitsstammtischs gesprochen und auch über die  Möglichkeit, an persönlichen Coachings zum Thema „Die Hochzeit selbst  planen und organisieren“ teilzunehmen. Der Mehrwert liegt auf der Hand  –  denn so können auch Brautpaare mit kleinem Budget ganz groß planen.

Interview mit der Hochzeitsplanerin Juliette Hüttel über ihren Hochzeitsstammtisch „Hafenbar“

Sie haben mit der „Hafenbar“ eine besondere Institution ins  Leben gerufen: Einen Hochzeitsstammtisch für Brautpaare. An wen richtet  sich das Angebot?
Das Angebot richtet sich an alle, die sich gerade im Heiratsfieber  befinden und Eure Hochzeit selbst planen und organisieren möchten. Das  können auch gerne Trauzeugen, Familienmitglieder oder Freunde des  Brautpaares sein.

Was ist das Konzept hinter der „Hafenbar“ in Stuttgart?    Das Konzept der „hafenbar“ ist ganz einfach. Ich möchte Brautpaaren und  weiteren Hochzeitsbeteiligten wie z.B. Trauzeugen und Eltern eine  Möglichkeit bieten, direkt „face to face“ Informationen und Antworten  von Profis aus der Hochzeitsbranche auf Eure Fragen zu bekommen. Und die  Chance geben, sich einen Eindruck über die Möglichkeiten der Welt des  Heiratens zu verschaffen.

Jeder Hochzeitsstammtisch hat sein eigenes Motto. Wie oft findet der Hochzeitsstammtisch statt?
Der Hochzeitsstammtisch in der „Hafenbar“ findet einmal im Monat über  das ganze Jahr statt. Es geht in der „Hafenbar“ um  Informationsvermittlung zu allen Themen rund um das Heiraten. Daher hat  jeder Abend ein bestimmtes Thema als Schwerpunkt. Das können Themen rund  um das Budget und Konditionen in der Hochzeitsbranche sein, Tipps für  eine stressfreie Hochzeitsvorbereitung oder allgemeine Themen zum großen Tag.

Wie viele Brautpaare nehmen in etwa teil – und wie kann man sich anmelden?
Es sind immer ca 5-10 Brautpaare und Hochzeitsinteressierte anwesend. Da  an diesem Abend auf die individuellen Fragen der Gäste eingegangen  wird, ist die Teilnehmeranzahl begrenzt auf 25 Personen. Das Thema des  Abends wird jeweils 4 Wochen im Voraus auf der Webpräsenz  www.glücksengel.com veröffentlicht. Dort könnt Ihr Euch auch zur  Teilnahme anmelden. Nach erfolgter Anmeldung erhalten die Teilnehmer  eine Anmeldebestätigung mit dem Veranstaltungsort der von Abend zu Abend  unterschiedlich ist.

Wie bist Du auf die Idee gekommen, einen Hochzeitsstammtisch zu gründen?
Ich wollte eine Möglichkeit schaffen, sich direkt „face to face“  auszutauschen. Denn in der heutigen digitalen Welt von Facebook & Co  gehen die persönlichen Beziehungen immer mehr zur Neige. Und es ist oft  viel einfacher, sich direkt gegenüber zu sitzen und gleich die  Möglichkeit zu haben, Antworten auf seine Fragen zu bekommen und auch  gleich zu schauen, ob die Chemie zwischen dem Hochzeitsdienstleister und  dem Brautpaar stimmt.

Bei einer „Hafenbar“ denkt man sogleich an die Küste. Deine  „Hafenbar“ befindet sich allerdings in Stuttgart. Wie bist Du auf den  Namen gekommen?
Ich unterstütze Brautpaare während ihrer Hochzeitsvorbereitung. Damit  sie sicher im Hafen der Ehe ankommen und ihr Eheglück genießen können.  Dafür umschiffe ich sicher die möglichen Untiefen für sie und biete  somit den Paaren eine Plattform für einen schnellen und realen Austausch  in gemütlicher Atmosphäre.

Mit welchen Kosten muss man für einen Abend in der „Hafenbar“ rechnen?
Die Teilnahme ist für Brautpaare kostenfrei, die bereits in meiner  Betreuung sind. Weitere Paare und Interessierte können gerne mit einer  kleinen Verzehrpauschale von 25,00 Euro teilnehmen.

Mit dem Kostenbeitrag werden die Aufwände für das Catering und die  Räumlichkeiten finanziert. Damit erhalten die Teilnehmer die  Gelegenheit, unterschiedliche Locationen zum Heiraten kennen zu lernen.

Der Hochzeitsstammtisch „Hafenbar“ ist eine besondere  Serviceleistung, die Dein Angebot ergänzt. Könntest Du das Wesentliche  Deiner Tätigkeit als Hochzeitsplanerin kurz zusammenfassen?   Ich biete Brautpaaren die Möglichkeit, sich Unterstützung für ihre  Hochzeitsvorbereitungen zu holen. Das kann die Recherche einer Location  sein oder auch die Organisation der kompletten Hochzeit. Da der Bedarf  sehr unterschiedlich sein kann, gibt es bei mir ganz individuell  zusammengestellte Serviceleistungen, die sich aus dem gesamten  Angebotsportfolio zusammensetzen. Somit können sich alle Brautpaare  einen Hochzeitsplaner leisten. Auch wenn das Budget begrenzt ist.

Du bietest auch persönliche Coachings für Brautpaare, die ihre Hochzeit selbst planen und organisieren möchten. Wie sieht das Coaching  aus?
Die Brautpaare bekommen ein individuelles Coaching bezogen auf ihre  hochzeitspläne. Verbunden mit vielen Tipps, wie sie die möglichen Stolperfallen vermeiden.  Wir erarbeiten gemeinsam den Plan der einzelnen Steps der  Hochzeitsvorbereitungen für den großen Tag. Dazu wird die  Herangehensweise für die Selektion des geeigneten  Hochzeitsdienstleisters besprochen. Wir ermitteln ebenfalls den  Kostenrahmen und einen möglichen Ablauf der Hochzeitstages.

Was sind Deine Tipps an unsere Leser?
Es sollte rechtzeitig mit der Planung, Vorbereitung und Organisation des  Hochzeitsfestes begonnen werden. Auf alle Fälle mindestens 6-12 Monate  vor dem gewünschten Hochzeitstermin. Damit auch die Traumlocation  gefunden und reserviert werden kann. Denn viele der begehrten Locationen  sind weit im Voraus ausgebucht. Und es können bei einer frühen  Beauftragung der Hochzeitsdienstleister gute Konditionen vereinbart  werden. Und für weitere Fragen stehe ich Euch jederzeit gerne zur  Verfügung.


Der Hochzeitsstammtisch
Help us and share with love