Ganz in grün heiraten: Die Öko-Hochzeit

. 1 minute Lesedauer

Hochzeit und Umweltschutz. Das passt nicht zusammen?  Doch, das tut es – und ist sogar im Trend. Immer mehr Brautpaare  entscheiden sich dafür, den grünen Gedanken auch bei ihrer Hochzeit  umzusetzen. Hier sind ein paar kurzgefasste Tipps:

Einladungen

Verschicken Sie Einladungen auf Recycling- oder Naturpapier oder auch  per E-Mail. Beispielsweise könnt Ihr Einladungen per Post an diejenigen  verschicken, die ihren Computer kaum einschalten und per E-Mail an  diejenigen, die ihn täglich benutzen.

Eheringe und Schmuck

Eheringe müssen nicht unbedingt neu gekauft werden. Alter Schmuck  kann beispielsweise von einem Juwelier eingeschmolzen und in einen  Ehering umgewandelt werden. So werden keine neuen Rohstoffe  verschwendet.

Wünscht Du Dir Diamanten im Ehering,  solltest Du darauf achten, dass es keine so genannten Blutdiamanten  sind, durch die Kriege in Afrika finanziert werden. Frage Dein Juwelier  nach dem Kimberley-Prozess-Zertifikat, das sicherstellen soll, dass der  Diamant aus einer konfliktfreien Quelle stammt.

Sollen nur Edelmetalle verarbeitet werden, kaufe fair gehandelten und hergestellten Schmuck.

Links und weitere hierfür:‌‌www.faire-edelsteine.de‌‌www.oeko-fair.de

Location

Bleiben Sie in der Nähe, oder suchen Sie einen Ort, der für die  meisten Hochzeitsgäste gut zu erreichen ist. Weniger Reisen bedeutet  weniger Umweltbelastung. Suchen Sie sich einen Anbieter, beispielsweise  einen Guts-, Bauern- oder Demeterhof oder ein Weingut aus dem Ort oder  der Region, um die lokale Wirtschaft zu unterstützen.

Catering

Bei der Auswahl des Caterers sollten Sie darauf achten, dass dieser  regionale Bio-Küche anbietet. Bevorzugen Sie im Hochzeitsmenü saisonale  und lokal produzierte Lebensmittel.

So müssen die Lebensmittel nicht um die halbe Welt transportiert  werden. Fair gehandelter Kaffee und ökologisch angebauter Wein sind  inzwischen leicht im Supermarkt zu bekommen.

Wer das übrig gebliebene Essen nicht wegwerfen möchte, sollte die Gäste bitten, Töpfe und Dosen mitzubringen.

Weitere Tipps zur grünen Hochzeit findet Ihr hier.


Ganz in grün heiraten: Die Öko-Hochzeit
Help us and share with love