Eine edle Strandhochzeit auf Mallorca

. 3 minuten Lesedauer

Dieses wundervolle Paar liebt Mallorca – das mag vielleicht daran liegen, dass sie sich auf der schönen Insel zum ersten Mal getroffen haben.

Miriam und Christian träumten schon immer von einer romantischen Strandhochzeit und als ihre Fotografin Melanie Meissner “Mallorca” in Verbindung mit “Hochzeit” hörte, war sie sofort entzückt. Die Balearische Insel bietet so viele Facetten, die perfekt sind für schöne, authentische und natürliche Fotos des Brautpaares.

Die Hochzeit aus Sicht der Braut

Über ihren besonderen Tag hat uns Braut Miriam folgendes verraten: „Ich traf Christian zum ersten Mal am Strand Es Trec auf Mallorca. Später haben wir hier viele wundervolle Urlaube verbracht. Vor ein paar Jahren entstand unser Traum auch an diesem Strand zu heiraten. Trotzdem schauten wir erstmal bei einigen deutschen Hotels nach unserer perfekten Hochzeitslocation. Wir haben schnell gemerkt, dass uns das alles nicht zufrieden stellte und entschieden uns doch nach Mallorca zu fliegen, um dort zu suchen. Und das hat es entschieden: Wir entschieden uns, an genau dem Strand zu heiraten, an dem wir uns in einander verliebt hatten. Von diesem Moment an wählten wir das Meer und den Strand als unser Hochzeitsthema. Das Motto lautete “Liebe Meer Genießen”. Meine Brautjungfern trugen türkise Kleider und die ganze Dekoration war weiß und türkis. Wir hatten besondere kleine Geschenke für die Gäste vorbereitet: ein spezielles Salz namens Fleur de Sel von Es Trec, Olivenöl von Mallorca, Anhänger für die Handtaschen der Frauen mit unserem Hochzeitslogo und – weil die Zeremonie direkt am Strand stattfand – Flip Flops für alle.

HOCHZEITSHELFER:

Brautschuhe: Christian Louboutin

Hochzeitslocation: Restaurant Es Trenc

Unterhaltung: Dj Perry, Mallorca

Die maritimen Details

Unser besonderes Logo zeigte Neptun mit einer Meerjungfrau. Statt dem Dreizack hielt Neptun allerdings einen Spaten. Das war unser eigener kleiner Twist, weil Christian einen kleinen Garten hat. Auch mein Brautkleid kaufte ich auf Mallorca. Mit dem Fishtail-Schnitt und dem herrlichen Material fühlte ich mich wie eine richtige Meerjungfrau und das war perfekt für unsere Strandhochzeit. Das Kleid war aus feiner Spitze, die wie ein sehr feines Fischernetz aussah. Bei meinen Accessoires folgte ich der Tradtion “Etwas Altes, etwas Neues, Etwas Geliehenes, etwas Blaues”. Meine Mutter lieh mir ihre Perlenohrringe und die Perlenkette, die ich trug, war ein Geschenk meiner Stiefmutter. Als blauen Eye-Catcher wählte ich ein blaues Strumpfband – der Klassiker. Mein Brautstrauß bestand komplett aus Schleierkraut. Mit seinen weichen kleinen Blüten, locker gebunden mit einem Stück Fischernetz, sah es aus, als hätten wir es gerade aus dem Meer gefischt. Ich entschied mich gegen einen Schleier, statt dessen zierten weiße frische Blüten mein Haar. Meine Schuhe waren ganz schön außergewöhnlich. Ich habe dieses wunderbare Paar Schuhe von Louboutin gefunden, das abhängig vom Licht alle Farben des Meeres wiederspiegelt und perfekt zu den Kleidern meiner Brautjungfern passte. Aber während der Zeremonie habe ich dann nicht mal Schuhe getragen. Es gibt doch nichts entspannenderes als den warmen Sand unter den Füßen zu spüren!

WEITERE HOCHZEITSHELFER:

Trauringe: Wellendorff  („Romeo (white gold) & Julia (gold)“)

Hochzeitskleid: Pronovias

Anzug des Bräutigams: Tom Ford

Accessoires des Bräutigams: Herrenausstatter Braun & Mont Blanc

Schuhe des Bräutigams: Ludwig Görtz Christian und ich sind auch große Fans von James Bond. Für unseren Einzug wählten wir das Lied “City of Lovers” vom Casino Royal Soundtrack und Christian selbst sah aus wie 007, in seinem klassischen Smoking mit Fliege. Leider hatten wir etwas Pech bei der Wahl unserer Hochzeitsplanerin und die Stylistin, die ich gebucht hatte, sagte kurz vorm Hochzeitstag ab. Aber unsere wundervollen Gäste halfen bei diesen kleinen Missgeschicken aus.

Das perfekte Fazit

Alle waren ja im Urlaub, deswegen war die ganze Atmosphäre der Hochzeit sehr entspannt. Niemand hatte es eilig, es gab keine klingelnden Handys, alle waren gut gelaunt und vor der Zeremonie verwöhnten wir unsere Gäste mit Finger Food und Cocktails. Jeder Tag war ein Highlight für sich selbst. Wir feierten unsere Junggesellenabschiede zusammen mit unseren Freunden und Familien auf der Insel, hatten viele Essen und tolle Ausflüge zum Strand zusammen und das Schönste von allem, war zu sehen, wie neue Freundschaften zwischen unseren Gästen entstanden.“


Eine edle Strandhochzeit auf Mallorca
Help us and share with love