Romantische DIY Hochzeit im Vintage-Stil

. 2 minuten Lesedauer

Herrliches Sommerwetter und ein traumhaft schöner Hof – die perfekte Kulisse für eine DIY Hochzeit im Vintage-Stil. Mit einem kleinen Budget und viel Engagement haben Nicolina & Jürgen sich ihre Traumhochzeit quasi selbst gebastelt. Am 22. Juli gaben sie sich im kleinen Kreis und unter freiem Himmel das Ja-Wort, bevor die selbst gemachte Hochzeitstorte angeschnitten und bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde.

Für ihre romantische DIY Hochzeit mit freier Trauung hat sich das Brautpaar für den Innenhof der Pfarre St. Josef entschieden. Die in den zarten Farben rosa, weiß und braun gehaltenen Details lassen den doch eher unscheinbaren rustikalen Hof herrlich romantisch erscheinen und verleihen der Hochzeitsfeier einen einzigartigen Vintage-Charme.

Mit viel Liebe und Engagement hat das Brautpaar gemeinsam mit liebevollen Helfern fast alles selbst gestaltet und dekoriert. Auch das wunderschöne Brautkleid sowie die Hochzeitstorte wurden von ganz besonderen Menschen kreiert und sorgen für den gewünschten persönlichen Touch.

Doris Himmelbauer von Oh. What a Day – Wedding Photography hat für Euch all die emotionalen Augenblicke des Hochzeitstages eingefangen. Lasst Euch von der Einmaligkeit der Atmosphäre verzaubern und von diesem wunderschönen Ort des Glückes für Euren eigenen großen Tag inspirieren.

HOCHZEITSHELFER DER DIY HOCHZEIT:

Fotografie:Oh. What a Day – Wedding Photography

Kirche: Pfarre St. Josef in Wels

Feier: Innenhof der Pfarre St. Josef

Caterer: “Wanderkoch” Christoph Hofinger

Kleid: selbstgemacht von Oma Elfi

Schmuck: Juwelier Johann Kemptner

Hair & Make-Up: Melanie Kraft – MKraft Make-up Artist

Anzug: Bruno Benozoni, Anita Niedermayr

Hochzeitstorte: Oma Christine, die Tortenbäckerin schlechthin

Blumen und Deko: Birgits BlumeneckWas war Euch wichtig bei der Gestaltung der Hochzeit?

Wir haben besonders auf eine persönliche Atmosphäre geachtet. Uns war es wichtig, dass die selbstgemachten Details zur Geltung kommen.

Was war Eure größte Herausforderung bei der Hochzeitsplanung?

Definitiv die Zeit!

Erzählt uns vom Ablauf der DIY Hochzeit

Am Tag unserer Hochzeit fand mittags erst noch die Taufe unserer Tochter im Kreise der Familie statt.  Nach einer kleinen Agape trafen dann die restlichen Hochzeitsgäste gegen 14.30 Uhr ein. Alles in allem hatten wir um die 60 Gäste im Innenhof der Pfarre St. Josef. Die Trauung fand schließlich um 16.00 Uhr statt. Anschließend verschwanden wir für unser Brautpaar-Shooting, während unsere Gäste wieder ein Agape mit kleinen Snacks und Drinks genossen. Das Essen wurde gegen 19.00 Uhr aufgetischt, welches um 21.30 Uhr mit der Hochzeitstorte und Kuchen gekrönt wurde. Ab 23.30 Uhr feierten wir schließlich bis in die Morgenstunden (5.30 Uhr) und tanzten uns die Füße wund.

Was waren die Glanzmomente der DIY Hochzeit, was ging schief?

Die Trauung selbst war malerisch. Beim Catering ging uns leider das Fleisch ging aus. Innerhalb von 15 Minuten wurde aber zum Glück neues beschafft.

Eure Tipps an zukünftige Brautpaare?

Plant zeitlich großzügiger und versucht nur nicht, alles selbst zu machen!

Euer Dankeschön geht an

Alle, die so tatkräftig mitgeholfen haben. Vor allem aber an unsere Trauzeuginnen Lisa und Meli sowie an den Braut-Vater und die Bräutigam-Eltern.

– Nicolina & Jürgen


Romantische DIY Hochzeit im Vintage-Stil
Help us and share with love