Dessous für die Hochzeit

. 1 minute Lesedauer

Bräute haben es in vielerlei Hinsicht nicht leicht: Erst sucht man monatelang nach dem perfekten Brautkleid. Dann probiert man dutzende Schuhe an und versucht diejenigen mit dem besten Aussehen/Bequemlichkeits-Verhältnis zu finden und schließlich wühlt man sich durch verschiedenste Schleier und Kopfschmuck-Arten, um den einen zu finden, der zum persönlichen Stil und dem Hochzeitskleid passt.

Damit ist der äußere Schein abgehakt, also wird es Zeit sich um das Darunter zu kümmern. Eigentlich sollte dieser Planungsschritt gar nicht so schwer fallen, Unterwäsche tragen die meisten schließlich täglich. Manche Bräute haben tatsächlich mehr oder weniger Glück:

Manche Brautkleider verlangen ganz einfach nach einer passenden Corsagen, damit sie richtig sitzen. Doch wer die Wahl hat, hat eben auch hier die Qual.

Lieber ein schlichtes und bequemes Modell wählen und erst später umziehen oder besser gleich verführerisch mit Triumph, Piorier oder Agent Provocateur präsentieren? Wofür ihr euch auch entscheidet, wichtig ist es, sich auch beim Dessous-Kauf frühzeitig auf die Suche zu machen.

Viele Läden bieten ihre meist eh schon spärlichen Hochzeitsdessous nur während der Hochsaison im Sommer an. Wer sich mehr Auswahl wünscht, sollte sich online umschauen oder vom Hochzeitsausstatter beraten lassen.


Dessous für die Hochzeit
Help us and share with love