Braucht Ihr Hilfe oder wollt mit uns arbeiten? E-Mail hannah@foreverly.de | Phone +49 30 64 82 82 98 ×

blumendeko

Blumen & Deko Was wäre eine Hochzeit ohne Blumen? Ohne Ballons? Ohne bunte Farben? Ganz schön farblos und langweilig. Die Umgebung macht sehr viel von der Atmosphäre während der Trauung und auch während der Feier aus. Wenn sich die Gäste nicht wohlfühlen, dann kann auch kein rauschendes Fest gefeiert werden und die Stimmung ist im Keller. Was ist möglich bei Blumen und Deko? Bei einem so breitgefächerten Thema alles, was Ihr Euch vorstellen könnt. Wir versuchen trotzdem mal etwas Ordnung ins Chaos zu bringen. Ihr müsst an zwei bis drei verschiedene Orte denken, wenn es um die Deko geht: Der Ort, an dem die Trauung stattfindet (Standesamt und/oder Kirche), der Ort für den Empfang und die Feierlocation an sich. Grundsätzlich gilt immer: Schaut Euch die Räumlichkeiten genau an und entscheidet erst nachdem Ihr alles gesehen habt, wie das Thema und die Farben Eurer Deko und Eurer Hochzeitsblumen sein sollen. Nichts ist schlimmer, als wenn Ihr eine fuchsia-grüne Hochzeitsdeko in einem Saal mit orangenen Vorhängen unterbringen müsst. In Standesamt und Kirche darf nicht immer geschmückt werden, hier müsst Ihr Euch unbedingt mit dem Zuständigen vor Ort absprechen. Wenn geschmückt werden darf, gilt meist weniger ist mehr. Sehr lange werdet Ihr nicht in diesem Räumlichkeiten nicht sein, also sollte hier auch nicht zu viel Aufwand für die Dekoration des Trausaales getrieben werden. Ein Teppich kann hier sehr viel hermachen und den Gang zum Altar oder Trautisch wunderschön schmücken. Auch Helium-Ballons sind eine schnelle und schöne Art zu dekorieren. Diese Ballons können im Anschluss gleich von den Hochzeitsgästen mit genommen werden, um sie in den Himmel steigen zu lassen. Nicht jeder hat einen extra Raum für den Empfang der Gäste, oft wird es auch direkt im Raum der eigentlichen Hochzeitsfeier gemacht. Solltet Ihr aber zum Beispiel in einem Empfangssaal oder unter freiem Himmel Eure Gäste begrüßen, dann könnt Ihr hier mit kleinen Kniffen wie Hussen über Stehtischen und Blumengestecken in Zinneimern eine stilvolle Stimmung zaubern. Die Location für die Hochzeitsfeier ist natürlich das Herzstück für die Hochzeitsdekoration. Lebt Euch aus, man heiratet seine große Liebe nur einmal. Wenn Ihr ein Motto habt, dann ist ein passende Deko unerlässlich. Falls Ihr keinen großen Wert auf ein bestimmtes Motto legt, solltet Ihr Euch zwei bis drei Farben überlegen, die sich immer wieder finden. Das ist harmonischer und ihr schränkt so schon mal die schier unendliche Auswahl für Blumen und Hochzeitsdekoration ein, die es so gibt. Bei den Blumen gibt es mit dem Brautstrauß noch einen weitere sehr wichtige Position, über die Ihr Euch Gedanken machen müsst. Er sollte natürlich auch ins Motto passen und im besten Fall die Farben der Hochzeitsdekoration wieder aufnehmen. Zusätzlich können die Blumen aus dem Hochzeitsbouquet in den Haarschmuck der Braut mit aufgenommen werden und sich im Anstecksträußchen des Bräutigams wiederfinden. Profi oder Hochzeitsdekoration selber machen Vieles an der Dekoration kann man selber machen, dafür braucht es allerdings etwas Geschick und viiiel Zeit. Zeit ist etwas, das die wenigsten Paare während der Planungsphase für Ihre Hochzeit haben. Gerade den Blumenschmuck sollte man den Floristen überlassen, denn die wissen ganz genau, wie Blumen die gesamte Hochzeit über frisch und hübsch aussehen. Und natürlich wollt Ihr nicht jede Vase und 100 Stuhlhussen kaufen. Gerade wenn ihr etwas extravagantere Vorstellungen habt, könnt ihr Requisiten und Hochzeitsdekoration mieten. Das spart sehr viel Zeit und Nerven - und davon könnt Ihr eine Menge während der Hochzeitsplanung gebrauchen.