Braucht Ihr Hilfe oder wollt mit uns arbeiten? E-Mail hannah@foreverly.de | Phone +49 30 64 82 82 98 ×

beauty

BEAUTY & SCHÖNHEIT Selbstverständlich möchte jede Braut auf ihrer eigenen Hochzeit grandios aussehen. Dafür sorgen neben der großen Freude und dem automatischen Strahlen im Gesicht vor allem immer die Profis für Hochzeitsstyling und Braut Make-Up. Damit jede Braut auch den Frisör und den Make-Up Artist für ihre Hochzeit bekommt, den sie sich wünscht, listen wir auf dem Foreverly Marktplatz so viele verschiedene Anbieter im Bereich Make-up und Hochzeitsstyling wie möglich. Was macht ein Hochzeitsstylist? Bei dem ganzen Stress der Hochzeitsplanung und vor allem am Morgen der Hochzeit kann es keine werdene Ehefrau gebrauchen, sich Sorgen um Ihr Aussehen machen zu müssen. Wie viel entspannter ist da ein gut vorbereiteter Besuch bei dem Frisör des Vertrauens oder – noch bequemer – ein Besuch der Hochzeitsstylistin zu Hause. Liebe Bräute, schnappt Euch eure Mädels und je ein Glas Sekt zur Beruhigung. Ihr wollte schließlich keine unschönen roten Flecken vor lauter Nervosität im Gesicht haben. Die kann kein Make-up ganz vertuschen! Also ruhig Blut! Drei mal tief durchatmen! Entspannt zurücklehnen - und den Stylisten einfach seinen Job machen lassen. Ein Hausbesuch am Morgen der Hochzeit wird mehr und mehr vom Brautpaar gebucht, so kann der Hochzeitsfotograf sogar schon das Styling für die Hochzeit in die Hochzeitsreportage integrieren. Heutzutage ist es auch nicht mehr ungewöhnlich, wenn der Bräutigam sich Gedanken um sein Hochzeitsstyling macht. Mindestens die Haare sind wohl keinem Mann am großen Tag egal. Und hier und da etwas Puder, damit die Haut auf den Hochzeitsfotos nicht glänzt, ist wohl nicht ungewöhnlich. Hochzeitsfotos ist das Stichwort: Immer mehr Paare entscheiden sich auch für eine ganztages Begleitung, denn es werden nicht nur zur Trauung Bilder gemacht, sondern auch später am Abend. Eine schnelle Make-Up- und Frisur-Auffrischung kann Euch auch nach dem flottesten Hochzeitstanz wieder strahlen lassen. Natürlich will nicht nur eine Braut schön sein – auch ein Hochzeitsgast macht sich Gedanken um das Styling zu einer Hochzeit. Vielleicht sucht Ihr noch ein Dankeschön für Eure Trauzeugin?! Schenkt Ihr das Styling am Tag der Hochzeit, das ist der perfekte Weg sich für die Unterstützung zu bedanken. Die Hochzeitsstylisten nehmen sich gerne auch Zeit die Trauzeugin oder Eure Mama mit zu stylen. Worauf müsst Ihr bei der Auswahl achten? Zuerst müsst Ihr Euch über den gewünschten Stil des Hochzeitsstylings klar werden. Dabei ist einiges zu beachten. Wir haben für Euch hier zum Beispiel schon mal die großen Fehler beim Brautstyling gesammelt. Auch wenn Ihr Euch gut mit Eurer Stammfrisörin versteht – es ist wirklich nicht jedermanns Sache eine Hochsteckfrisur für eine Hochzeit zu zaubern. Da solltet Ihr Euch Lieber an einen Profi mit viel Erfahrung wenden. Je nach Anbieter gibt es Profis, die sich auf Make-Up oder Hochzeitsfrisur spezialisiert haben oder auch beides aus einer Hand anbieten. Hier solltet Ihr immer darauf achten, dass Euer Stylist auch die Art des Stylings zaubern kann, die Ihr Euch ausgesucht habt. Wenn eine Richtung klar ist, ist es am besten einen Dienstleister anhand der Fotos früherer Aufträge auszusuchen. Nur so könnt Ihr sicher gehen, dass Ihr am Ende nicht enttäuscht werdet. Wir ersparen Euch die mühsame Suche über Suchmaschinen und auf zig Webseiten – die Profile unserer Dienstleister sind übersichtlich und bieten auch jede Menge Fotos, um sich ein Bild von der Arbeit zu machen. Und durch Bewertungen anderer Kunden könnt ihr optimal vergleichen. Mit dem Kontaktformular könnt Ihr die Anbieter Eurer Wahl schnell und einfach kontaktieren. Es empfiehlt sich immer vorher ein Probestyling zu vereinbaren. Hier könnt ihr verschiedene Sachen ausprobieren und sehen, ob Eure Vorstellungen überhaupt zu Eurem Typ und Euren Haaren passen. Und vor allem könnt Ihr hier auch testen, ob der Profi so arbeitet, wie Ihr es Euch vorstellt und ob die persönliche Ebene zwischen Euch stimmt. Nichts wäre doch kraftraubender, als dass Ihr Euch an einem Morgen, an dem Euch die Nerven eh schon flattern, mit einem Menschen beschäftigen müsst, den Ihr nicht leiden könnt.